Klinker gibt es in allen erdenklichen Formen und Farben

Klinkerformen und Formate

Über Jahrhunderte wurden die unterschiedlichsten Klinkerformate hergestellt und eingesetzt. Der bewusste Einsatz von Form und Farbe der Steine haben die Fassaden-Optik ganzer Epochen geprägt. Die Hafencity in Hamburg ist nur ein prominentes Beispiel.

Die Auswahl eines bestimmten Steins ist die ganz individuelle Entscheidung des Bauherren oder des Architekten. Der Stein prägt den Stil und Charakter eines ganzen Hauses.

Heute haben sich einige Standard-Steinformate durchgesetzt, die der DIN-Norm unterliegen.

In den DIN-Normen sind solche Dinge wie die genauen Maße, die Druckfestigkeit, Dauerhaftigkeit, Wasseraufnahme, das Brandverhalten und vieles mehr festgehalten.

Im Folgenden wollen wir euch die verbreitetsten Formate mit ihren jeweiligen Eigenschaften und Charakteren vorstellen.

 

Klinker-Formate

Die Formate im Detail

Modulformat 65

Modulformat - ModF

  • Keine festen Maße
  • DIN-Norm: DIN EN 771-1
Normalformat NF

Normalformat - NF

  • Maße: 240 x 115 x 71 (Länge x Breite x Höhe)
  • 48 Steine pro m² Fassade
  • DIN-Norm: DIN EN 771-1
Waalformat WF

Waalformat - WF

  • Maße: 210 x 100 x 52 (Länge x Breite x Höhe)
  • 75 Steine pro m² Fassade
  • DIN-Norm: DIN EN 771-1
Waaldickformat WDF

Waaldickformat WDF

  • Maße: 210 x 100 x 65 (Länge x Breite x Höhe)
  • 56 Steine pro m² Fassade
  • DIN-Norm: DIN EN 771-1
Reichsformat RF

Reichsformat RF

  • Maße: 250 x 115 x 65 (Länge x Breite x Höhe)
  •  55 Steine pro m² Fassade
Dünnformat DF

Dünnformat DF

  • Maße: 240 x 115 x 52 (Länge x Breite x Höhe)
  • 64 Steine pro m² Fassade
  • DIN-Norm: DIN EN 771-1
Langformat LF

Langformat LF

  • Maße: 360 x 115 x 40 (Länge x Breite x Höhe)
  • 52 Steine pro m² Fassade
Langformat LF

Langformat LF

  • Maße: 490 x 115 x 40 (Länge x Breite x Höhe)
  •  40 Steine pro m² Fassade